Frastanz - das Tor zum Walgau
 
Neben einer langen Vergangenheit, die bis ins Mittelalter reicht, zeichnet sich Frastanz durch seine besondere Lage aus. Die 6.200 Seelen zählende Marktgemeinde mitten im Vierländereck wird von dem 2.053 hohen Hausberg „Drei Schwestern“ überragt. Der Sage nach handelt es sich hierbei um drei zum Berg erstarrte Schwestern, unter deren gewaltigem Massiv sich ein „Goldwässerlein“ versteckt. Sicher ist, dass der quirlige Ort viel zu bieten hat. Das Haus der Begegnung ist ein schönes Beispiel dafür.

Mehr Informationen zu Frastanz unter www.frastanz.at.